DARC-“Strategie”: Brunzdumme Fälschung

Immer wieder erreichen mich “geheime”, “vertrauliche” etc. Informationen aus dem DARC. Gelegentlich findet sich darunter auch mal ne Fälschung, nach dem Motto: “Geht er uns endlich mal auf den Leim?” Eine darunter ist ein 13-Seiten-Paper, “Entwurf der Strategie ’75 plus 100′ für DARC e.V.” betitelt. Das Deckblatt sieht aus wie eine Traueranzeige, aber der rätselhaft-gestotterte Titel ließ mich das dann doch zumindest überfliegen.

Zunächst klang alles einigermaßen “typisch DARC”: Die verlogene Sprache, etwa, in der dieses Papier angeblich “zur Diskussion gestellt wird”, doch eine breite Diskussion durch die Fußzeile auf jeder Seite (“ausschließlich DARC intern”) gleichzeitig verhindert wird. So dass ich dachte: zwar nicht ganz echt; also doch authentisch?

Als dann aber ausgerechnet der DARC-Schreck DL1CU als Zeuge aufgerufen wird und hernach sogar die Fachzeitschrift “Funkamateur”, da regte sich zumindest erste Skepsis.

Diese wurde für mich zur Gewissheit, als das Paper den zentralen Begriff unseres Hobbys und den Kernbegriff auch der Abkürzung DARC – nämlich “Radio” – mit “lateinisch der Strahl” übersetzte. Nun aber ist das lateinische Verb (Tuwort) “radio” die 1. Person Singular für “radiare”, also “ich strahle, schimmere, glänze”. Was aber ist “lateinisch der Strahl”? Es ist das Substantiv (Hauptwort) radius.

Von da an war mir klar, eine brunzdumme Fälschung vor Augen zu haben. Man mag ja allerlei vom DARC denken, aber dass er die Bedeutung des zentralen Bestandteils unseres Hobbys und seines eigenen Namen nicht kennt, das glaubt nur der, der sich die Hose mit der Kneifzange anzieht.

Aber dann fällt es einem wie Schuppen von den Haaren. Wenn etwa als erstes Ziel der DARC-Strategie bis 2025 Unterstützung bei den Maßnahmen gegen COVID-19 und der Realisierung der kommerziellen Ausstellung Ham Radio 2022 genannt wird. Die folgenden zwei Punkte sind genauso witzig.

Als dann angeblich gestandene Ingenieure und Funkamateure noch davon faselten, dass eines Tages der Amateurfunk zur Überwindung der Lichtgeschwindigkeit mittels Verschränkung in der Quantenphysik beitragen möge, da konnte ich vor Lachen nicht mehr. Wer immer sich diesen Deppentext ausgedacht hat, dessen Talente sind wirklich kabarettreif. Denn das quantenmechanisch begründete “No-Communication-Theorem“ zu knacken, dürfte selbst jedem DARC-Ingenieur zu schwör sein.

Es gibt so viel Nullsätze in dem Text, so viel Geschwurbel und Amtsdeutsch, dass man vor dieser Mimikry des unbekannten Texters immer wieder erstaunt den Hut zieht: Ja, gut getroffen! So könnte es wirklich sein! Auch die Hybris, dass altersschwache und ungenügend unterstütze Ortsverbände mehr zu leisten vermögen als Bundeswehr und Behörden zusammen, passt. Fast, aber nur – eben.

Wenn dann jedoch “Vision und Mission” (also “Erscheinung” und “Verbreitung einer Idee unter Andersgläubigen”) des fraglichen Papiers auch noch in den politisch-historischen Bereich driften, wirds wirklich bedenklich. Demnach würden die Deutschen vergessen, dass der Staat selbst die Gefahr sei und zu Millionen Toten in Kriegen, zu Währungsreformen und totalitären Systemen geführt habe! (Man fasst es nicht, aber ist das noch AfD oder sind das doch schon die Reichsbürger?) Die Rettung aber ist nahe: DARC und Amateurfunk!

Nur nebenbei: Dass z.B. ein “Rolf Formis” in den Anfangszeiten des Amateurfunks mit dem Tode bedroht wurde, wie das angebliche DARC-Papier geschichtsvergessen schwurbelt, stimmt so nicht. Der Mann, der vermutlich gemeint ist, heißt Rudolf Formis. Der nahm 1933 als SA-Mitglied an der Besetzung/Übernahme des demokratisch verfassten Rundfunkhauses in Stuttgart durch die Nazis teil und hielt dort zur Feier dieser Okkupation eine entsprechende Rede. Danach geriet er wegen seiner jüdischen Großmutter, nicht aber als Funkamateur, in Konflikt mit der NSDAP, floh nach Prag und baute dort den Propagandasender der “Schwarzen Front” von Otto Strasser auf, der sich, sehr vereinfacht gesagt, als Führer einer “linken NSDAP” verstand. Dieser illegal betriebene 100-Watt-Sender strahlte Richtung Deutschland, was die Reichsregierung erst auf legalem Wege (Verbot des Betriebes einer illegaler Radiostation) zu verhindern suchte, dann aber den Sender im Januar 1935 durch ein Rollkommando mit Säure zerstören lassen wollte. Rudolf Formis wehrte sich mit Waffeneinsatz dagegen und wurde in einem darauffolgenden Schusswechsel von SD-Leuten erschossen – siehe auch hier.
Doch nicht einmal davon weiß unser Fake-Papier. Ja, Fake-Papier. Denn der real existierende DARC, einschließlich des amtierenden Vorstands, hat sich bis heute und trotz mehrfacher Aufforderungen nicht gegen Mordaufrufe innerhalb des Amateurfunks gewandt. Schon gar nicht gegen antisemitisch grundierte Mordaufrufe.

Das alles, liebe Leser, sei nur mitgeteilt, damit ihr nicht auf Fake-News aus irgendwelchen Amateurfunk-Trollfabriken reinfallt.

3 comments

  • Ladislav OK1UNL

    Hi Nils
    Thank you for interesting topic:
    OK1IKE ( SK) published interesting information about Dipl. Ing. Rudolf “Rolf” Formis
    http://ok1ike.c-a-v.com/soubory/formis.htm

    So situation in DARC remember me situation here in CRC please look here:
    https://www.dx-world.net/ok-om-dx-ssb-contest-2022/
    CRC represent maybe 30% licensed hams in OK. They are called “national organization” – member IARU
    Reason?? CRC providing service QSL bureau. Really marginal reason. At 21st century we have eQSL.cc, LOTW etc….
    VY 73! Ladislav OK1UNL

  • … thanks, Ladislav for your comment! I read also the given web publication about Rudolf Formis which in many and decisive points largely deviates from the information given by „Gedenkstätte deutscher Widerstand“, an official organization of Germany, based on historical-scientifically research.
    Well, in Germany, now under 50% of the hams are still member of DARC. This percentage is falling further. Hopefully to a point, where DARC is forded to change/modernize its policy. 73 Nils, DK8OK

  • Pingback: “Flugzeug-Scatter und WSPR” in Fachzeitschriften | Nils Schiffhauer – DK8OK

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s